Über Firma


EKO Genossenschaft Kalinka ist als eine Nachfolgeorganisation nach der Trennung der Bauerngenossenschaft Slatinské Lazy in 1993 entstanden. Sie beschäftigt sich mit einer klassischen Landwirtschaftsproduktion, besonders mit der Schafzucht. Sie bewirtschaftet 700 ha Landwirtschaftsflächen, davon nur 50 ha Kulturflächen. Die Substanz besteht aus permanenten Grasaufwuchsen, Wiesen und Weiden.

Seit mehr als 25 Jahre widmen wir uns der Zucht der Damhirsche und Muffeltiere in unserer Tierfarm auf der Fläche von 130 ha. Die Tierzucht ist extensiv und wird auf der möglichst besten Erhaltung der natürlichen Bedingungen, wo das Getier lebt, basiert.

Die Gemeinde Vígľašská Huta Kalinka ist in der ersten Hälfte des 18.Jahrhunderts auf der Viglas Herrschaft entstanden. Sie befindet sich auf den nordlichen Talhängen vulkanischer Gebirge Javorie im Landkreis Detva mit 580 m.ü.Meer. Aus der nördlichen Seite ist sie mit dem Berg Korčín mit interessanten Felsgestaltungen geschützt, aus der südlichen Seite dehnt sich Rimáň. Dominierender Gipfel der Gegend ist Lysec (960 m.ü.Meer), ein erloschener Andesitvulkan. Das Gemeindegebiet ist besonders reich an Quellen, insgesamt befinden sich dort 65. Aus den Mineralquellen ist die ‚VERA‘ bekannt, eine fliessende Quelle in der Ansiedlung Lohyňa. Das Wasser aus dieser Quelle wurde in früheren Zeiten auf den Hof von Maria Theresia gefuhren.